Select your Top Menu from wp menus
Mz-Laubenheim Startseite oben Leaderboard
Mz-Laubenheim Startseite oben Leaderboard

Historischer Laubenheimer Rathausbrunnen fertiggestellt

Im Frühjahr 2015 wurde am Laubenheimer Marktplatz bei Baumpflanzarbeiten der historische Rathausbrunnen wiederentdeckt.
Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger bekundeten großes Interesse daran, diesen alten Brunnen als Kulturdenkmal Laubenheimer Geschichte wieder herzustellen und für die Öffentlichkeit ansprechend zu präsentieren. Dank einer „Brunneninitiative“ von Laubenheimer Bürgern und durch großzügige Hilfe von Handwerksbetrieben und Spendern wurde dies ermöglicht, so dass am Samstag, dem 30. September 2017, um 14.00 Uhr die Einweihung gefeiert werden konnte. Rund 100 Besucherinnen und Besucher fanden sich dazu am Marktplatz ein.

Alter: mindestens aus dem 17 Jahrhundert

Wie alt der Brunnen ist, den nun ein Laubenheimer Steinwappen ziert, lässt sich mangels urkundlicher Belege derzeit nicht sagen; er dürfte aber mindestens ins 17 Jahrhundert zurückgehen. 1737 wurde er jedenfalls von einem Fuhrwerk aus Bodenheim umgefahren und musste wiederaufgebaut werden.

Ortsvorsteher Gerhard Strotkötter freute sich daher, dass er neben dem Mainzer Oberbürgermeister Michael Ebling auch den Bürgermeister der Nachbargemeinde Bodenheim, Thomas Becker-Theilig, begrüßen konnte.

Foto: fertiggestellter Brunnen

Der Bodenheimer Bürgermeister Thomas Becker-Theilig war sich der alten Schuld wohl bewusst und brachte einen Sackkarren mit Weinkisten mit. „Die Bodenheimer haben nicht nur einen Esel in ihrem Wappen, sondern manchmal auch eselige Winzer, die durch Laubenheim karren und gegen irgendwas scheppern“.  Das hörten alle hier gerne und freuten sich über die späte Entschädigung mit 17 Litern versilberten und goldenen Edelweinen. Eine “Enthaftungsurkunde” wurde sicherheitshalber gleich vor Ort von den Betroffenen unterschrieben und abgestempelt.

Zu der Feier waren Vertreter der Stadtspitze mit Oberbürgermeister Michael Ebling sowie der städtischen Denkmalbehörde, der Unteren Wasserbehörde, des Grünamtes und der Stadtplanung Abt. Straßenbetrieb, des Ortsbeirats Mainz-Laubenheim, der Laubenheimer Vereine und zahlreiche Sponsoren erschienen.

Ebling lobte das Engagement der Brunneninitiative. “Es ist ein wunderschöner und ganz besonderer Anlass. Sie haben etwas daraus gemacht, was sonst nicht entstanden wäre und ein Stück Historie wieder sichtbar und erlebbar gemacht.”

Übergabe an den Brunnenpaten Klaus-Dieter Rank vom Heimat- und Verkehrsverein

Nach Abschluss der Bauarbeiten wurde der Brunnen heute an den Heimat- und Verkehrsverein Laubenheim e.V. (HVV) mit seinem Vorsitzenden und Brunnenpaten Klaus-Dieter Rank übergeben. Dazu brachte Museumsleiter Fritz Berena einen nicht zu übersehenden Schlüssel mit.

 

 

Mitglieder der Brunneninitiative

Mitglieder der Brunneninitiative sind Ortsvorsteher Gerd Strotkötter, Ortshistoriker Dr. Gebhard Kurz, die Ortsbeiratsmitglieder Ulrich Frings als Sprecher sowie Wolfgang Stampp und Paul Stenner.

Fachliche Unterstützung für Entwürfe und Planung leisteten die Mitglieder Heinrich Webler (Bauleiter, Wasserbauingenieur), Oliver Porth (statische Berechnung) und Boris Engelbrecht (Bildhauer und Steinmetzmeister), die Arbeiten führten zudem Dirk Kuchenbuch (Maurerarbeiten, Gartenbauer) und Manfred Peter (Schlossermeister) aus.

Am Holzdeckel arbeitete Werner Vollrath (der beruflich im Römerschiffmuseum tätig ist) mit.

Mit historischen Aspekten befassen sich außerdem Alfred Schmitt (Laubenheimer Ortschronist), Dr. Detert Zylmann (deutschlandweit bekannter Prähistoriker), Museumsleiter Fritz Berena und Jupp Heck (Laubenumer Ortschronist und Präsentator unseres schönen Stadtteils in Bildern).

Auch Mitglieder des Vorstandes des HVV, der die Patenschaft/Schirmherrschaft übernommen hat, sind für den Wiederaufbau des Brunnens aktiv. Vorsitzender Klaus-Dieter-Rank ist Brunnenpate (beruflich in der Unteren Wasserbehörde aktiv), Christa Vollroth (Vorstandsmitglied und Schatzmeisterin des HVV), Claudia Stein (rheinhessische Kultur- und Weinbotschafterin) und Lars Vollroth (Festprofi und Technikleiter).

Technische Daten Brunnen

  • Höhe: 80 cm
  • Breite: innen 1,50 m, Gesamtbreite: ca. 2,40 m
  • Tiefe: ca. 6 m ab Brunnenrand, Grundwasser variabel ca. 2 m
  • Material: heller Kalkstein, aus der Baustelle neben dem Römerschiffmuseum
  • Abdecksteine: roter Sandstein, Odenwald (aus der Gemarkung Falkengesäß)
  • Deckel: Holz, verleimt mit Eisenbeschlägen, tagwassserdicht, verschließbar
  • Im Brunnen: Absturzgitter, Eisenbeschläge

Spenden

Für die abschließenden Materialkosten, die sich auf rund 2000 € belaufen, bittet die Brunneninitiative um Spenden über den Heimat- und Verkehrsverein (HVV) Mainz-Laubenheim, Christa Vollrodt

Bank: Mainzer Volksbank e.G.
IBAN: DE10 5519 0000 0563 4960 17
Verwendungszweck: Historischer Brunnen

Ansprechpartner

Brunneninitiative: Ulrich Frings

Planung und Bau: Heinrich Webler

Heimat- und Verkehrsverein: Klaus Dieter Rank

Weitere Informationen auf www.mz-laubenheim.de


Fotos:

Bildergalerie: Jupp Heck

Foto Brunnen, Frings Medienservice

About The Author

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung.