Select your Top Menu from wp menus
Mz-Laubenheim Startseite oben Leaderboard
Mz-Laubenheim Startseite oben Leaderboard

Ausstellung 44 Jahre Fastnacht Kurt Steinkönig

Das Interesse bereits zur Ausstellungseröffnung “Kurt Steinkönig – 44 Jahre Fastnacht” im Kleinen Museum Mainz-Laubenheim (‘s kleine Museum) war mit rund 30 Besuchern beachtlich, darunter Vertreter des Ortsbeirates mit Maria Huch, Helga Kasten, Wolfgang Stampp und Paul Stenner, vom Mainzer Automobil-Club Vorstandsmitglied Patrick Henkel, ein Vertreter der Ehrbahren Mainzer Weinzunft und von der Sängervereinigung 1844/71 Mainz-Laubenheim Hubert Czekalla. Als Vertreter der Laubenheimer Winzer war Horst Hühnerkopf dabei.

 Stellv. Ortsvorsteher Ulrich Frings begrüßte den närrischen Jubilar mit den passenden Worten: Unser schöner Stadtteil Mainz-Laubenheim hat gegenüber den anderen Ortsverwaltungen ein “Rathaus Plus” zu bieten, denn neben den üblichen Dienstleistungen eines Rathauses gibt es hier dank dem kleinen Museum Laubenheim auch Geschichte zum Anfassen”. Und Kurt Steinkönig zählt hier in Sachen Fastnachtsgeschichte ohne Zweifel mit dazu.

 

Großes Interesse bei der Ausstellungseröffnung im Foyer der Ortsverwaltung Mainz-Laubenheim

Großes Interesse bei der Ausstellungseröffnung im Foyer der Ortsverwaltung Mainz-Laubenheim. Foto: Jupp Heck

 

Der Leiter des kleinen Museums Mainz-Laubenheim, Fritz Berena, hat eine Interessante Ausstellung in Glasvitrinen, sowie Bildern und Dokumenten zusammengestellt.  Die zugehörigen originalen Fastnachts-Kostüme und Umhänge sind auf Puppen ausgestellt, sowie seltene Orden und Auszeichnungen, wie der Leporello, den Steinkönig an seinem 6×11. Geburtstag vom damaligen Oberbürgermeister Jens Beutel überreicht bekam.

Die Ausstellung ist vom 16.1.2017 bis einschließlich 1.3.2017 (Aschermittwoch) innerhalb der Dienstzeiten der Ortsverwaltung geöffnet.

 

Kurt Steinkönig. Foto: Johannes Schöller, http://www.theatour-bodenheim.de

Kurt Steinkönig. Foto: Johannes Schöller, http://www.theatour-bodenheim.de

Steckbrief:

Kurt Steinkönig (81 J.), geboren in Karlsruhe Maxau, lebt seit 1968 in Mainz und seit 1998 im Stadtteil Laubenheim.

Beruflich war er bei der Deutschen Bank in der Verwaltung tätig unter anderem als Mitglied im Gesamtbetriebsrat.

Auftritte in der Mainzer Fernsehfastnacht:

8 x bei „Mainz bleibt Mainz wie es singt und lacht“.

Stationen (Auswahl):

Bekannt von den Singenden Kellermeistern 1976 bis 1990 und für seine Solo-Auftritte in der Mainzer Fastnacht mit seinen Vorträgen Prinz von Akadien, Papageno sowie als Wingertschütz.

Mitgliedschaften u.a.:

  • Mitglied der 1443 gegründeten “ehrbaren Mainzer Weinzunft”,
  • im Mainzer Automobilclub (MAC) sowie
  • in der Sängervereinigung Mainz-Laubenheim 1844/1871 e.V .

Frings dankte der Tochter von Kurt Steinkönig, Anke Hassinger, und dem ehrenamtlichen Stadtteilhelfer, Paul Stenner, für die Unterstützung bei der Ausstellung und der Verpflegung der Gäste mit Weck, Worscht und Woi.

About The Author

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung.